Pilzvergleich:

Trompetenpfifferling und Blutblättriger Hautkopf

 

 

Der Hasenröhrling:

Hasenröhrling

 

HAsenröhrling

 

 

 

Naturführung: Pilze

 

Nicht nur im Herbst gibt es Pilze, sondern das ganze Jahr über. Es wird nicht nur nach essbaren und giftigen Pilzen unterschieden, es werden geschützte, seltene und Schönheiten unter den Pilzen vorgestellt.

 

Pilze gibt es in vielen Formen - nicht nur mit Hut und Stiel.

 

Hier geht es zur neuen Fotogalerie

"Pilze in ihrer schönsten Form"


Hauptpunkt bei allen Pilzführungen ist das sichere Beherrschen der Bestimmungs- und Unterscheidu

ngsmerkmale. Nur das schützt vor Pilzvergiftungen.

 

 

 

Anfang September bis Ende November sind unsere Haupt-Pilzzeiten. Im Voraus feste Termine zu legen, das kann nicht einmal der Wald-Pauli. Wir müssen schon warten, wie das Schwammerlwetter wird. Dann kann man kurzfristig planen. Nachdem ja die verschiedenen Pilze von Januar bis Dezember wachsen, oder genauer gesagt fruchten, werde ich immer auf die gerade eben vorkommenden Pilze hinweisen.

 

Bringen Sie zu den Wanderungen ruhig Ihe Literatur mit, ich werde Ihnen zeigen und helfen, wie Sie die gefundenen Pilze bestimmen können.

 

Sehen Sie auch meine Seite PILZVORSTELLUNG an.

Dort beschreibe ich in lockerer Folge verschiedene Pilze.